Suche
  • Beate Krull

Kurzentspannung mit Augen-Yoga

Stress wirkt sich auf unseren Körper aus, kann Bluthochdruck, Magengeschwüre oder Nackenverspannungen auslösen. Dass Stress sich auch auf die Augen auswirken kann, wird oft übersehen. Trockene, übermüdete Augen, verschwommenes Sehen oder sogar Doppelbilder können die Folge von Stress sein.


Gönnen Sie sich deshalb regelmäßig eine Kurzentspannung für die Augen. Und das Beste: Alle Übungen lassen sich einfach am Schreibtisch oder in der Bahn durchführen.


Übung 1: Palming

1. Legen Sie Ihre Handflächen aneinander

2. Beginnen Sie Ihre Handflächen zuerst langsam, dann immer schneller werdend aneinander zu reiben, um Wärme zu erzeugen

3. Legen Sie Ihre Handflächen für c. 10 Sekunden auf Ihre geschlossenen Augen

4. Genießen Sie die Wärme auf Ihren Augen und atmen Sie langsam ein und aus


Die durch das Reiben entstandene Wärme beruhigt und entspannt die Augenmuskeln.


Übung 2: Schnelles Blinzeln

1. Blinzeln Sie für 10-15 Sekunden

2. Schließen Sie die Augen, atmen Sie tief ein und aus und spüren Sie die Entspannung


Durch das Blinzeln werden die Augen befeuchtet und Trockenheit und Überanstrengung vorgebeugt.


Übung 3: Nah und fern

1. Lassen Sie den Blick schweifen

2. Wählen Sie ein möglichst weit entferntes Objekt

3. Blicken Sie für 5 Sekunden auf Ihre Nasenspitze

4. Fokussieren Sie das zuvor ausgewählte, entfernte Objekt für 5 Sekunden

5. 10x wiederholen


Das abwechselnde Nah-und Fern-Blicken entspannt die Augenmuskulatur.

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen